Spindelhubanlagen

Richtig in Szene gesetzt

Spindelhubgetriebe sind klassische Antriebe in der Bühnentechnik für vertikale und lineare Bewegungen. Diese werden sowohl für Einzelantriebe mit direkt angebauten Elektromotoren als auch für Hubsysteme bestehend aus mehreren Spindelhubgetrieben mit Zentralantrieb, Verteilergetrieben und Gelenkwellen eingesetzt.

 

Mit mehrgängigen Spindeln können Hubgeschwindigkeiten bis 0,1 m/s erreicht werden.

Die Anwendungen sind Hubpodien für die vertikalen Bewegungen des Bühnenbodens, Doppelstockpodien, Tischversenkungen, neigbare Gedecke, Ausgleichspodien, Sekundärpodien, Prospektmagazine, Orchesterplattformen, Seilverstellungen, Verriegelungen, sowie nicht szenisch eingesetzte Bühnen- und Transportpodien.

 

Spindelhubanlagen bestehen häufig aus folgende Komponeten:

 

 

Bildquelle: © Waagner-Biro Austria Stage Systems AG / Seoul Arts Center

Diese Website verwendet Cookies. Cookies werden zur Benutzerführung und Webanalyse verwendet und helfen dabei, diese Website besser und benutzerfreundlicher zu machen.

Wenn Sie keine Aufzeichnung wünschen können Sie diese unter Datenschutz deaktivieren.